Morgenstimmung im Riedt







Der Wasserstand ist wieder hoch, viele Wintergäste sind zu beobachten, im Naturschutzgebiet sind am Wochenende immer Fotografen mit ihren riesigen Objektiven unterwegs, auf der Jagt nach Eisvögel, Raubwürger, am Flachteich hat es Silberreiher, Schnatter-, Krick-, Pfeif- und Stockenten, immer auch Weissstörche und Gänsesäger. Erlenzeisige sind zu sehen, ebenso regelmässig grosse Krähenschwärme mit einigen Dohlen und Saatkrähen.

Aber braucht es so teure Ausrüstung?
Nikon wirbt für diese Objektive mit Sätzen wie" scharfe Bilder mit kraftvollen Farben und verblüffenden Kontrasten".

Da wird gefachsimpelt, wunderschöne Fotos von Eisvögeln und Konsorten rumgereicht, auf Homepage hingewiesen. 

Bin mir ein wenig dumm und einfältig vorgekommen. 



Kommentare

  1. Mach dir nichts daraus: Deine Bilder sind schön und aussagekräftig.
    Technik ist das Eine, aber ein gutes, aufmerksames Auge das Andere.
    Lieben Gruss durch den abflauenden Sturm,
    Brigitte

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über einen Kommentar von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Posten deines Kommentars werden Daten gespeichert - dein Benutzername, Tag und Datum des Kommentars und deine IP-Adresse. Du kannst ihn jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.
Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil angegeben hast. Wenn du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.

Beliebte Posts